Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

11.02.2019

Schuldenintensität zeigt ein Schreckensbild

Wie lange braucht man, die eigenen Schulden wieder zurückzuzahlen? Meist mehrere Jahre, wie eine Statistik rund um die Schuldenintensität zeigt.

Wenn Verbraucher mit Schulden zu tun haben, setzen sie häufig auf die Unterstützung durch ein Produkt wie das Online Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung. Doch dennoch sollte man nicht darauf bauen, dass man die Schulden in kürzester Zeit wieder abbauen kann. Schon die Statistik macht hier leider nur wenig Hoffnung. Das zeigt besonders ein Blick auf die sogenannte Schuldenintensität. Diese misst, wie viele Monatseinkommen Verbraucher dafür aufbringen müssen, um ihre Schulden wieder zurückzuzahlen. Damit kann gut eingeschränkt werden, wie schnell die Schulden im Idealfall zurückgezahlt werden können. Leider sind die Ergebnisse ziemlich deprimierend, besonders wenn man hinter die rohen Zahlen blickt.

Schuldenintensität liegt bei bis zu 35

Die Schuldenintensität wurde im Rahmen der Statistik in allen Bundesländern mit Ausnahme von Sachsen-Anhalt gemessen. Die Ergebnisse gelten dabei als repräsentativ und zeigen ein gutes Bild dessen auf, wie hoch die Schulden in den jeweiligen Bundesländern im Verhältnis zum jeweiligen Gehalt sind. Dort wo die Schulden niedriger sind, ist es für Verbraucher nämlich nicht zwingend auch einfacher, diese wieder zurückzuzahlen. Das Verhältnis zum Einkommen spielt für die Rückzahlung von Schulden eine entscheidende Rolle. Genau dieses Verhältnis misst die Schuldenintensität und zeigt in Deutschland dabei Werte zwischen 23 (Mecklenburg-Vorpommern) und 35 (Rheinland-Pfalz) auf. Der Schnitt liegt hierzulande bei einem Wert von 28. Angegeben wird die Schuldenintensität dabei jeweils in Monaten. Schon bei den rohen Zahlen fällt auf, dass die Rückzahlung zwischen zwei und drei Jahren dauert – eine lange Zeit mit großen Einschränkungen.

Schuldenintensität nicht mit Rückzahlungszeitraum verwechseln

Die Statistik lässt den einfachen Schluss zu, dass die Rückzahlung der Schulden in Mecklenburg-Vorpommern im Schnitt 28 Monate dauert und in Rheinland-Pflanz 35 Monate. Doch diese Interpretation ist leider falsch, denn die Schuldenintensität misst das Verhältnis zwischen Nettoeinkommen und Gesamtschulden. Das heißt konkret: Eine Rückzahlung innerhalb der entsprechenden Monate wäre immer nur dann möglich, wenn Verbraucher keinen Cent mehr ausgeben würden. Dies ist natürlich vollkommen unrealistisch, denn die meisten Menschen in Deutschland benötigen mindestens 80 Prozent ihres Nettoeinkommens für laufende Ausgaben sowie den Lebenswandel. Menschen, die von einer Überschuldung betroffen sind, liegen meist bei einem noch höheren Prozentsatz. Selbst wenn Verbraucher aber 25 Prozent ihres Nettoeinkommens jeden Monat für den Schuldendienst aufwenden könnten, würde die Rückzahlung vier Mal so lange dauern.

Privatinsolvenz teilweise die bessere Lösung

Wenngleich viele Verbraucher in Deutschland versuchen, die Schulden mit einem Produkt wie dem Online Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung in den Griff zu bekommen, ist eine Privatinsolvenz teilweise nicht umgänglich. Das zeigt der Blick auf die Schuldenintensität deutlich, denn statistisch betrachtet, müssten die überschuldeten Verbraucher in Deutschland mehr als neun Jahre an der Rückzahlung ihrer Schulden arbeiten, wenn sie jeden Monat einen Viertel ihres Nettoeinkommens für den Schuldendienst aufwenden würden – schon das ist meist unrealistisch. Eine Privatinsolvenz dagegen dauert maximal sechs Jahre, wenngleich auch die Vor- und Nachbereitung meist noch einmal zwischen zwei und vier Jahren dauert. Ist die persönliche Schuldenintensität aber noch höher als im Schnitt, kommt man um eine Privatinsolvenz leider nicht zwingend noch herum.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise