Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Schuldnerberatungen müssen ihre Angebote erweitern

Wer Schulden hat, will dies in den wenigsten Fällen öffentlich zugeben. Schuldnerberatungen über das Internet oder das Telefon können die Lösung sein.

Schuldnerberatungen in Deutschland leisten ohne Zweifel etwas Großes. Wer mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat, der findet in einer Schuldnerberatung oft eine entscheidende Hilfe im Kampf gegen die Schulden. Doch es gibt ein Problem: Von Millionen Menschen, die von einer Überschuldung betroffen sind, sucht sich nur ein Bruchteil auch wirklich Hilfe bei einer Schuldnerberatung. Die Gründe hierfür sind verschieden, immer wieder gehört allerdings auch Scham dazu. Die Menschen trauen sich schlichtweg nicht, über ihre Probleme zu sprechen und wollen schon gar nicht, dass die Schulden öffentlich werden. Stattdessen bevorzugen viele Verbraucher anonyme Produkte wie etwa das Online Konto ohne Schufa. Schuldnerberatungen bieten in vielen Fällen noch keine flexiblen Beratungen über andere Wege.

Schuldnerberatungen müssen ans Telefon und ins Internet

Immer mehr wird in den letzten Monaten und Jahren deutlich, dass Schuldnerberatungen über ihr bestehendes Angebot hinaus auch über andere Wege an neue Kunden kommen müssen. Bislang ist es in den allermeisten Fällen so, dass Verbraucher Schuldnerberatungen persönlich aufsuchen müssen und hierzu auch noch einen Termin brauchen – das dauert oft lange und ist durch die persönliche Anwesenheit für viele Menschen ein Problem. Betroffene würden es oft vorziehen, lieber nur am Telefon oder sogar über einen Internetchat über ihre Probleme zu sprechen – das zeigen auch die vielen Foren, in denen im Internet über Schulden diskutiert wird. Persönlich vorzusprechen ist für viele Menschen ein zu großer Schritt, der auch damit verbunden sein kann, „gesehen zu werden“. Aus diesen Gründen verzichten Betroffene dann lieber komplett auf eine Schuldnerberatung. Bei telefonischen Angeboten oder einer Option im Internet würden die Verbraucher vermutlich lieber zugreifen.

Neue Angebote werden gut angenommen

Natürlich haben Schuldnerberatungen in den letzten Jahren auf den Trend reagiert, allerdings weniger stark als manch ein Verbraucher hoffen würde. In vielen Schuldnerberatungen gibt es heute beispielsweise offene Sprechstunden, die man ohne Termin aufsuchen kann – hier fällt zumindest die schwierige Terminsuche und Wartezeit weg. Einige Schuldnerberatungen haben zudem Hotlines eingerichtet, die Verbraucher zu bestimmten Zeiten kostenfrei erreichen können. Auch hier wird einem geholfen. Einzig im Internet sind bislang die wenigsten Beratungsstellen angekommen, auch weil die Anonymität hier zu einem Problem wird. Schuldenberatungen fürchten auch, dass die Beratung über neue Kanäle deutlich weniger Erfolge verspricht, als eine Beratung vor Ort. Nach einer ersten telefonischen Beratung folgt deshalb häufig eine Einladung zu einem Gespräch vor Ort.

Internet, Telefon und Termine vor Ort müssen verknüpft werden

Die Zukunft wird es deswegen wohl auch sein, dass Schuldnerberatungen ein kombiniertes Modell bieten. Eine Erstberatung muss auch über Internet und Telefon möglich sein, damit Verbraucher überhaupt den Mut finden, über ihre Probleme zu sprechen. Danach ist die Einstiegshürde kleiner und Verbraucher lassen sich leichter zu einem Termin vor Ort überreden. Dies kann sehr wichtig sein, denn wenn die Problematik wirklich in den Griff bekommen werden soll, brauchen Schuldnerberatungen oft Einblick in die Unterlagen. Auch ein persönliches Gespräch kann noch einmal neue Details ans Licht bringen. Mit einem kombinierten System könnte Verbrauchern in Zukunft so noch mehr geholfen werden.


Hier finden sie weitere interessante News.

Ihr Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel
Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise