Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

14.11.2019

Schwache Weltkonjunktur betrifft einfache Leute

Die Wirtschaft schwächt sich weltweit immer weiter ab. Das klingt im ersten Moment weit weg, könnte die Menschen hierzulande aber stark betreffen.

Deutschland ist Exportweltmeister und lebt entsprechend mit vom weltweiten Handel und dessen positiven Effekte. Wächst die Weltwirtschaft profitiert üblicherweise auch Deutschland, oft sogar überproportional im Vergleich zu anderen Ländern. Doch mit einer gewissen Logik wird auch klar: Geht es weltweit bergab, ist auch Deutschland besonders stark betroffen. Ein Abschwung betrifft hierzulande wiederum oft gerade diejenigen, die wenig verdienen oder gerade auf Jobsuche sind. Ebenfalls betroffen sind oft Menschen, die Schulden haben und zum Beispiel auf ein Produkt wie das Onlinekonto ohne Schufa setzen.

Weltweites Wachstum soll erneut kleiner werden

Wie der internationale Währungsfonds bekannt gegeben hat, soll das Wachstum im Jahr 2019 nach neuesten Schätzungen nur noch 3 Prozent betragen. Das klingt im ersten Moment nicht allzu wenig, doch der Währungsfonds hat seine Prognose bereits das vierte Mal in diesem Jahr nach unten korrigiert. Das spricht für eine sehr schlechte Entwicklung, die besonders auch in Europa zum Tragen kommt, wo das Wachstum besonders gering ausfällt. Hiervon wird auch Deutschland betroffen sein, denn der Export geht primär weiterhin nach Deutschland. Zudem trübt sich auch die Lage in China, einem weiteren wichtigen Handelspartner von Deutschland, stark ein. Die Folgen für die kleinen Leute in Deutschland könnten verheerend sein.

Arbeitslosigkeit könnte 2020 wieder steigen

Ein Faktor ist die Arbeitslosigkeit, die laut der Meinung von Experten im neuen Jahr durchaus wieder steigen könnte. Schon ein kleiner Anstieg bringt zehntausende oder gar hunderttausende Menschen in eine äußerst komplexe Situation. Die steigende Arbeitslosigkeit sorgt gleichzeitig auch dafür, dass mehr Menschen mit Schulden zu kämpfen haben und zum Beispiel auf die Hilfe von einem Onlinekonto ohne Schufa angewiesen sind – diese Effekte lassen sich hierzulande immer wieder beobachten. Deshalb gehen Experten gleichzeitig auch davon aus, dass 2020 erstmals wieder die Zahl der Privatinsolvenzen steigen wird – die Überschuldungszahlen ebenso.

2020 könnte das schlechteste Jahr seit Langem werden

Auch wenn der Internationale Währungsfonds aktuell für das Jahr 2020 noch ein etwas größeres Wachstum sieht, sollte man sich davon nicht blenden lassen: In Deutschland könnte das Jahr 2019 zum schlechtesten Jahr seit einer langen Zeit werden. Mehr Arbeitslosigkeit, sinkende Löhne und Kurzarbeit sind nur einige Schreckgespenste, die im kommenden Jahr wieder Realität werden könnten. Experten raten deshalb zur Vorsorge für schwere Zeiten: Aktuell sollte man lieber sparen, denn ansonsten könnte das kommende Jahr für viele Menschen finanziell schwierig werden.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise