Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

03.11.2018

Suchterkrankungen sind kein Einzelschicksal

Wenn es um Schulden geht, dann sind in den allermeisten Fällen auch Einzelschicksale im Spiel. Viele davon sind sehr traurig, wie ein Blick auf Suchterkrankungen zeigt.

Die meisten Verbraucher in Deutschland geraten unverschuldet in eine schwierige finanzielle Situation. Wer auf die Hilfe von einem Online Konto ohne Schufa oder einer Schuldnerberatung setzen muss, der ist häufig etwa durch die Arbeitslosigkeit oder die Trennung vom Partner in die komplexe Situation geraten. Sogar Todesfälle innerhalb des nahen Umkreises führen teilweise dazu, dass Menschen aus der Bahn geworfen werden. Doch es gibt auch Fälle, in denen die eigene Person das Problem ist – bei Suchterkrankungen. Diese führen in Deutschland nicht nur weiterhin zu vielen unnötigen Todesfällen, sondern bringen manche Menschen auch in die Überschuldung. Die Sucht lässt einen die Finanzen schnell vergessen.

Drogen und Alkohol als schlimmste Suchterkrankungen

Die häufigsten Suchterkrankungen in Deutschland haben mit Drogen und Alkohol zu tun. Jedes Jahr gibt es viele zehntausend Betroffene, die zu viel trinken oder verbotene Drogen konsumieren. Die Folgen sind nicht in allen Fällen sofort gravierend, denn Suchterkrankungen lassen sich teilweise gut verstecken. Irgendwann allerdings werden die Menschen von ihren Problemen eingeholt. Die Verschlechterung der Situation ist dabei oft schleichend, erst verliert man bestimmte Freunde, dann brechen familiäre Bände ab. Auch ein Jobverlust ist bei Suchterkrankungen nicht selten und irgendwann werden die Finanzen dann einfach komplett aus dem Blick verloren. Die Folgen sind Schulden und häufig sogar eine Überschuldung. Die Kosten für die Sucht und die ausbleibenden Einnahmen machen ein normales Leben so schnell unmöglich.

Spielsucht führt oft zu finanziellen Problemen

Im Verhältnis zur Alkohol- und Drogensucht, die häufig auch mit einem körperlichen Verfall einhergeht, wird die Spielsucht oft unterschätzt. Dabei sind auch von dieser in Deutschland laut verschiedenen Schätzungen eine fünf- bis sechsstellige Zahl an Verbrauchern betroffen. Nicht gerade wenige davon müssen irgendwann mit finanziellen Problemen kämpfen und suchen sich Hilfe, die sie beispielsweise in einem Online Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung finden können. Problematisch ist allerdings, dass sich die wenigsten Betroffenen auch wirklich helfen lassen. Sich eine Sucht einzugestehen, fällt den meisten Verbraucher sehr schwer, weswegen die Situation meist Tag für Tag, Woche für Woche und Monat für Monat schlimmer wird. Die Spielsucht ist dabei häufig besonders versteckt, nicht zuletzt auf Grund von Sportwetten im Internet und Online-Casinos. Betroffene suchen sich oft erst dann Hilfe, wenn es schon zu spät ist. Neben finanzieller Hilfe ist dann oft auch eine Therapie notwendig.

Suchterkrankungen kann man hinter sich lassen

Doch so schrecklich all das klingt, gibt es doch auch viele positive Geschichten. Egal ob es um Prominente oder ganz normale Menschen geht – es gibt neben zehntausenden traurigen Geschichten auch genauso viel positive. Dabei geht es um Menschen, die mit einer Sucht zu kämpfen hatten, sich aber durch Hilfe wieder aus der schwierigen Situation herausgearbeitet haben. Die wichtigste Stütze sind dabei meist die Familie und auch die Freunde. Wer sich helfen lässt, der hat meist auch gute Chancen, die eigenen Probleme hinter sich zu lassen – das gilt auch bei schweren Schicksalen wie einer Suchterkrankung.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise