Ihr Konto in 1 Minute beantragen
Onlinekonto ist pfändungssicher

Das Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel

Jetzt Onlinekonto eröffnen

27.07.2019

Tipps und Hilfen für Ihre Finanzen

Sparglas

Wir geben Ihnen ein paar Tipps zum bewussten Umgang mit Geld. Heute ist das Thema "Sparen und Genießen". Ob das geht? Finden Sie es heraus.

Tipp Nummer 1 – Sparen und Genießen

Wie oft haben Sie schon gehört, dass Sie sparen sollen und nichts ausgeben dürfen? Aber wer nie Geld ausgibt, kann geistig nicht wachsen und hat teilweise weniger Spaß. Das soll nicht heißen, dass Sie Ihr Geld "aus dem Fenster werfen" sollen. Aber Sie können sich durch gezielte Ausgaben motivieren und bereuen somit später nichts.
Ab und zu sollten Sie Geld in die Hand nehmen und sich etwas leisten
. Denn nur zu sparen, bedeutet kein Geld für Dinge, die Ihnen Freude bereiten.

Schaffen Sie sich keine Sachen an, die am Ende nur verstauben und Sie nicht glücklich machen. Wenn Sie sich beispielsweise ein Sportgerät anschaffen, nutzen Sie Sie es auch. Das gilt nicht nur für Geräte, sondern auch für andere Produkte und Dienstleistungen.

Sparen Sie nicht an etwas, dass Sie am Ende unglücklich macht. Jedoch sollten Sie sich hinterfragen:

"Kaufe ich etwas, nur um mich besser zu fühlen?"

Dann sollten Sie vielleicht kurz in sich gehen und sich hinterfragen. Wir lassen uns häufig von der Meinung unserer Mitmenschen beeinflussen. Der britische Philosoph Bertrand Russel sagte einst: "Menschen, die immer daran denken, was andere von ihnen halten, wären sehr überrascht, wenn Sie wüssten, wie wenig die anderen über sie nachdenken."

Was gibt es für Sparmethoden?

Wir haben uns drei einfache und effiziente Beispiele rausgesucht:

  1. 52-Wochen-Challenge
  2. 50-30-20 Sparmethode
  3. 10-Minuten-STOPP

1. 52-Wochen-Challenge

Ein bekanntes Sprichwort sagt: "Kleinvieh macht auch Mist." Wir sparen bei dieser Methode Münze um Münze dem Ziel entgegen. Fangen Sie klein an und legen Sie in der ersten Woche einen Euro zurück. Pro Woche steigern Sie den Betrag um einen Euro. Kein Problem? Am Anfang vielleicht, aber spätestens in der Mitte des Jahres geht die Challenge los. Insgesamt legen Sie dadurch 1.378 Euro pro Jahr zur Seite.

Tipp: Am besten schreiben Sie sich einen Termin im Kalender fest. 

50-30-20-Sparmethode

2. 50-30-20-Sparmethode

Hierbei teilen Sie Ihr Geld wie folgt ein: 
> 50 % für alle Kosten, die jeden Monat anfallen (Fixkosten)
> 30 % für Ihre Freizeitausgaben
> 20 % legen Sie zur Seite und werden gespart

Durch die hohen fixen Kosten können Sie auch die 60-20-20-Regel anwenden. Den Spar-Betrag sollten Sie aber nicht reduzieren. Zuerst sollten Sie Ihre Schulden abbauen. Dann legen sie die eiserne Reserve (ungefähr drei Nettomonats-Gehälter) an.


3. 10-Minuten-STOPP

Es ist mehr ein psychologischer Trick, aber es funktioniert. Probieren Sie es doch mal!

Wer kennt es nicht: Durch die nervige Kaufhalle und die Einkaufsliste ist lang. Oh, die Kinderschokolade ist reduziert. STOPP! Warten Sie etwa zehn Minuten lang. Möchten Sie das Produkt nach zehn Minuten immer noch kaufen, dann tun Sie es. Doch hat sich Ihr Kauf-Impuls bis dahin gelegt, lassen Sie es sein. So vermeiden Sie Impuls-Käufe – auch wenn Schokolade ein schweres Beispiel ist. 

Bei größeren Anschaffungen sollten Sie sich sowieso länger Zeit lassen.

Tipp: Kleben Sie einen "STOPP"-Zettel auf Ihren Geldbeutel.


Fazit

Wichtig ist, bewusst zu sparen und sich wohl zu fühlen. Kaufen Sie nur, was Sie wirklich nutzen. So machen Sie sich im besten Fall nachhaltig glücklich.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Onlinekonto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise