Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Was bringt die Grundrente wirklich?

1,2 bis 1,5 Millionen Menschen sollen von der neuen Grundrente in Deutschland profitieren. Doch kommt es dazu schlussendlich wirklich?

Die Grundrente ist nach langer Diskussion von der deutschen Politik beschlossen worden. Damit endet ein langes Hin und Her, dass viele Verbraucher in einem unklaren Status belassen hat. Dass nun endlich eine Entscheidung getroffen wurde, ist ein wichtiger Schritt. Endlich gibt es Planungssicherheit für diejenigen, die bislang kaum Geld für ihre Lebensleistung bekommen. Darunter natürlich auch Inhaber von einem Produkt wie dem Online Konto ohne Schufa, das beim Kampf gegen finanzielle Probleme helfen kann.

Grundrente kommt ab dem 1. Januar 2021 automatisch

Die nun beschlossene Grundrente wird zum 1. Januar 2021 automatisch eingeführt, Anträge oder große Bürokratie sollen nicht notwendig sein. Stattdessen soll über die Erwerbsbiografien der Menschen und Daten der Deutschen Rentenversicherung herausgefunden werden, wer zu den möglichen Beziehern gehört und wie hoch die Rente durch die Aufstockung ist. Primäre Voraussetzung ist dabei, dass insgesamt 35 sogenannte Beitragsjahre vorliegen. Hierbei handelt es sich aber nicht zwingend, um Jahre, in denen in die Rentenkasse eingezahlt wurde. Auch Erziehungs- und Pflegejahre zählen dazu, was dazu führen sollte, dass gerade Frauen von der neuen Grundrente profitieren.

Maximale zusätzliche Rente liegt bei etwa 400 Euro

Nach aktuellen Berechnungen liegt der maximale zusätzliche Betrag, den Empfänger der Grundrente erhalten bei etwa mehr als 400 Euro. Dahinter liegt ein komplexes System, das berechnet, wer überhaupt einen zusätzlichen Betrag bekommt und wie hoch dieser ist. Dabei ist neben der Zahl der Beitragsjahre relevant, wie das eigene Gehalt und die damit einhergehenden Rentenbeiträge im Verhältnis zum durchschnittlichen Einkommen stehen. Der Differenzbetrag zwischen dem eigenen Einkommen und 80 Prozent des Medianeinkommens in den entsprechenden Beitragsjahren wird dabei auf 35 Jahre hochgerechnet. Die Differenz dessen erhalten diejenigen, die bislang weniger Rente bekommen, in Zukunft zusätzlich ausgezahlt – ganz automatisch.

Frauen profitieren von der neuen Grundrente besonders

Dabei wird die Grundrente besonders Frauen zugutekommen, denn laut Angaben des Arbeitsministeriums gehören zum potenziellen Empfängerkreis zu 85 Prozent Frauen – davon viele in Ostdeutschland. Entsprechend hilft die neue Grundrente sicherlich auch denjenigen, die es wirklich verdient haben. Frauen, die über Jahre in niedrig bezahlten Jobs gearbeitet oder sich um die Erziehung der Kinder gekümmert haben, bekommen so zukünftig deutlich mehr Rente. Zwar ist die Grundrente noch immer kein Meilenstein und hilft insgesamt nur knapp über einer Million Menschen, aber dennoch ist die Einführung ein Schritt in die richtige Richtung – zumindest einigen Bedürftigen wird die Grundrente zweifelsfrei helfen.


Hier finden sie weitere interessante News.

Ihr Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel
Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise