Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Welche Kreditarten sollte man kennen?

Gerade in schwierigen Zeiten sind Kredite für viele Verbraucher ein Thema – doch was ist die richtige Wahl für einen Privatkredit?

Dass die Finanzwelt komplex ist, dürfte den allermeisten Verbrauchern klar sein. Doch wie schwierig es teils zugehen kann, zeigt insbesondere ein Blick auf Kredite. Hier können Verbraucher zwischen zahlreichen verschiedenen Optionen wählen, die allesamt mit unterschiedlichen Namen und Bedingungen daherkommen. Generell gilt dabei: Bei der Wahl eines Kredits sollte man immer eine gewisse Vorsicht walten lassen, um nicht unnötig in Risiken zu geraten.

Welche Arten von Krediten gibt es?

Wer sich Geld leihen möchte, findet dazu viele Möglichkeiten. Generell gilt dabei, dass man sich nur an seriöse Anbieter wie Banken wenden sollte – ansonsten drohen große Risiken. Doch auch hier ist die Sache gar nicht so einfach. Zu den seriösen Kreditarten für einen sogenannten Privatkredit gelten überblicksweise die folgenden:

  • Abrufkredit
  • Rahmenkredit
  • Arbeitgeberkredit
  • Beamtenkredit
  • Avalkredit
  • Baukredit

Besonders häufig genutzt werden von Verbrauchern Abruf- und Rahmenkredite. Letztere sind eher mit einem Dispositionskredit gleichzusetzen und können zu jedem Zeitpunkt in bestimmten Teilen abgerufen werden. Beim Abrufkredit handelt es sich meist um eine größere Kreditsumme, die auf einmal beschafft und dann im Sinne eines Ratenkredits zurückgezahlt wird.

Worauf sollte man unbedingt achten?

Dass Kredite ein finanzielles Risiko darstellen, wissen auch viele Inhaber von einem Online-Konto ohne Schufa. Durch die Verschuldung sind manche Verbraucher in Deutschland immerhin erst in eine schwierige Situation geraten. Unbedingt gilt es schon bei der Wahl eines Kredits darauf zu achten, dass man sich nicht zu abhängig macht. Das gilt besonders bei Arbeitgeber- und Beamtenkrediten, bei denen man Geld von seinem Dienstgeber erhält – das mag manchmal günstiger sein, kann allerdings auch zu Verwerfungen im Verhältnis führen. Auch bei Avalkrediten gilt es vorsichtig zu sein, denn bei diesen übernimmt die Bank die Haftung für einen Verbraucher, das führt oft zu schlechteren Konditionen und größerem Druck.

Welche vier Kennzahlen sind wichtig?

Bei der Entscheidung für einen Kredit gilt es auch darauf zu achten, dass man die wichtigsten finanziellen Kennzahlen im Blick hat. Unabhängig von der Art des Kredits, sollten Verbraucher vor Abschluss diese vier Kennwerte vergleichen:

  • Laufzeit
  • Tilgungsrate
  • Zinssatz
  • Vorfälligkeitsentschädigung

Gerade die Kombination aus Laufzeit und Tilgungsrate ist entscheidend, denn weder sollte man den Kredit zu lange strecken, weil man ansonsten zu hohe langfristige Risiken eingeht, noch sollte man es mit der monatlichen Rate übertreiben. Nicht außen vor lassen sollte man auch eine mögliche Vorfälligkeitsentschädigung, die anfällt, wenn man den Kredit schneller zurückzahlt als geplant. Generell sollten sogenannte Sonderzahlungen möglich sein. Generell aber gilt bei Krediten: Man sollte sich lieber zu intensiv mit dem Thema befassen und sich beraten lassen, als leichtfertig ein finanzielles Risiko einzugehen.


Hier finden sie weitere interessante News.

Ihr Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel
Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise