Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Ist Schuldnerberatung gleich Schuldnerberatung?

Wer Geldprobleme hat und allein nicht mehr aus der Situation herauskommt, sucht meist eine Schuldnerberatung auf. Tatsächlich gibt es verschiedene Arten der Schuldnerberatung. Wir erklären die Unterschiede im Blog.

Wo gehe ich hin, wenn ich Schulden habe?

Schuldnerberatungen können von staatlicher Seite, von privaten Institutionen, von Rechtsanwälten und kommerziellen Firmen angeboten werden.

Den größten Unterschied finden Sie in den Kosten, den Möglichkeiten und bei der Qualifikation. Die öffentlichen Beratungen sind staatlich finanziert. Meist fallen dafür keine zusätzlichen Kosten an. Bei einem Anwalt oder einer privaten Schuldnerberatung kann speziell auf Sie eingegangen werden. Dabei müssen Sie mit keiner großen Wartezeit rechnen müssen. Da das Wort Schuldnerberater gesetzlich nicht geschützt ist, kann sich theoretisch jeder Anbieter so nennen.

Das Ziel ist aber bei allen gleich: Denn es soll die Schuldenfreiheit wiedererlangt werden.

Wichtig: Wenn Sie sich für eine nicht-öffentliche Beratung entscheiden, sollte von Anfang an offengelegt werden, welche Kosten auf Sie zukommen. Beispielsweise wird das Erstgespräch zwar kostenlos geführt, aber im weiteren Verlauf fallen für die Beratung Kosten an.

Gemeinnützigen und staatlichen Stellen

Auch Gemeinden bieten Schuldnerberatung an. Dafür werden regelmäßig zwei verschiedene Beratungskonzepte angeboten:

  1. Verbraucher-Insolvenzverfahren spezialisiert sich auf ein Beratungsangebot
  2. Schuldnerberatung, welche in die allgemeine Sozialberatung (zum Beispiel Familien- oder Jugendberatung) integriert wird

Meist ist die öffentliche Stelle etwas langsamer. Wenn Sie schneller Ergebnisse haben wollen, empfiehlt sich eine private Schuldnerberatung. Aber mehr und schnellere Leistung ist mit dementsprechenden Kosten verbunden.

Private Schuldnerberatung

Mit einem privaten Anbieter kommen Sie schneller zum Ergebnis, aber mit zusätzlichen Kosten. Bei manchen Schuldnerberatungen hängen die Kosten auch von der Höhe der Schulden ab.

Wichtig: Klären Sie vor der Beratung, welche Leistungen mit welchen Kosten zusammenhängen.

Aufgaben der Schuldnerberatung

Die Aufgaben können variieren: Beispielsweise kann der Berater Kontakt mit den Gläubigern aufnehmen. Es entlastet Sie und mit der Berufserfahrung versucht er eine außergerichtliche Einigung zu erzielen. Kann der Schuldner die Schulden nicht tilgen oder lässt der Gläubiger sich nicht auf einen Einigungsversuch ein, bleibt dem Schuldner meist nur der nächste Schritt – die Privatinsolvenz.

Auch während der Insolvenzanmeldung und während des Verfahrens kann Ihnen die Schuldnerberatung zur Seite stehen. Besonders eignet sich hier ein Anwalt, welcher sich auf das Fachgebiet spezialisiert hat.


Hier finden sie weitere interessante News.

Ihr Onlinekonto

  • Privat- oder Geschäftskonto  
  • inkl. Prepaid MasterCard
  • mtl. 1x gratis Geld abheben  
  • mtl. 5 Geldeingänge umsonst
  • Banking-App kompatibel
Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise